#1  
Old 06-13-2012, 7:31 AM
naevel naevel is offline
Registered User
 
Join Date: Jun 2012
Posts: 35
das mag mein Freund

seit langem lebe ich schon mit meinem Freund zusammen, immer wenn wir zusammen auf dem Sofa Chillen lege ich zu gerne meine Füße auf seinen Schoß, besonders wenn sie mal kalt sind bin ich froh sie an seinem Oberschenkel zu wärmen. Ab und zu habe ich ihn auch gefragt ob sie den nicht stinken, aber er meinte nur er riecht nichts. Dabei sahen wir oft fern, leider meistens sein Programm. Eines abends lag ich schon im Bett und wartete auf ihn, aber er brauchte mal wider sehr lange, ich schlich mich aus dem Bett und sah ihn durch den Spalt der nicht verschlossenen Badezimmertür, er stand da vor dem Wäschekorb mit meinen Söckchen in der Hand die er sich vor die Nase hielt, und schien daran zu schnuppern, sie waren bestimmt noch warm, denn ich hatte sie gerade erst ausgezogen. Schnell kroch ich wider ins Bett und überlegte mir was das wohl zu bedeuten hatte.
Am nächsten Abend waren wir gerade mal wider am Chillen und fernsehen, es lief noch etwas was ich mir immer gerne ansehe, und er grundsätzlich später zu einem seiner Lieblings Programme umschaltete. Langsam hob ich meinen Fuß an und streichelt über seine Wange, ich dachte er würde sein Kopf weg ziehen, aber ganz im gegen teil, er drehte sogar sein Gesicht zu meinem Fuß hin, und ließ sich weiter streicheln. Nach einer weile streckte ich noch meinen zweiten Fuß in sein Gesicht, und streichelt sanft über seine Wangen, wenn meine Zehen über seine Nasenlöcher rieben bemerkte ich wie abwechselnd mal ein kühler und mal ein warmer Windzug durch meine Zehen zog, er schien tief einzuatmen um den Duft meiner Füße zu genießen. Irgendwann hielt er seine Hände unter meine Füße und rieb nun sein Gesicht zärtlich an meinen Fußsohlen, ich ließ ihn machen und genoss es meine Füße auf diese Art verwöhnt zu bekommen. Mein Programm näherte sich schon dem Ende, zum ersten mal hatte er den Fernseher nicht umgeschaltet, ich wechselte noch zu einer Serie die er sonst immer haste, und sah sie mir an, während er sich meinen Füßchen widmete.
Von nun hatte ich meistens die Fernbedienung in der Hand und konnte sehen was ich wollte, und bekam dazu noch meine Füße liebkost, ich wusste gar nicht das er so sanft sein kann, manchmal wusch ich für zwei bis drei Tage meine Füße nicht, und trug die gleichen Nylons, aber das erschien ihn eher zu erfreuen, denn dann fing er besonders aktiv an meine Fußsohlen zu schnuppern.
Heute war es mal wider soweit, ich hatte schon ein paar Tage nicht meine Füße gewaschen und trug noch die gleichen Nylons, wir wollten unsern Urlaub planen, ich hatte extra Prospekte besorgt, ich schlug ihm vor doch mal in den Süden zu fliegen, er mochte keine langen Anfahrten, und war schon am grummeln, ich streckte meine Füße in sein Gesicht und streichelte seine Wangen und rieb mit meinen Zehen vor seinen Nasenlöchern hin und her. Den einen und anderen meiner Vorschläge wollte er überhaupt nicht zustimmen, ich dachte schon das meine Streicheleinheiten und der Duft meiner Füße ihn nicht dazu bewegen könnten mir zu zustimmen, aber ich drückte mit meinen Zehen zärtlich gegen seine Lippen und Nase ließ ihn noch längere Zeit an meinen Füßen schnuppern um dann erneut einen Vorschlag zu machen. Erst kam keine Antwort, als ob der Duft meiner Füße ihn hat weg treten lassen, vorsichtig stupste ich seine Nase mit meinen Zehen an, er war wider ansprechbar, und diesmal stimmte er sogar zu.
Bevor wir schlafen gingen wusch er immer sein Gesicht so hatte ich nie ein Problem, (mit einem nach Fuß riechenden Kopf), und er dankte mir oft das ich ihn so verwöhnen würde, brachte mir kleine Aufmerksamkeiten mit und wir gingen gerne zusammen essen, eigentlich war das zusammen leben mit ihm für mich sehr viel leichter und angenehmer geworden, und ich wollte es keinesfalls mehr missen.
Es war mal wider soweit, es war ein warmer Abend das Fenster war sogar noch offen und ein leichter Windhauch zog durchs Zimmer, wir waren am Chillen, sanft griff er nach meinen nackten Füßen und hielt sie sich vor seine Lippen, da fing er langsam an sie zärtlich zu küssen, sanft drückte er seine Lippen gegen meine Fußsohlen, ich wollte meine Füße schon wegziehen, ließ ihn dann aber doch gewähren. Ich schaltete den Fernseher an und konnte ohne Einwände meine Serie sehen, und genoss es wie er sich so zärtlich um meine Füße kümmerte. Was war das, seine Zunge glitt von der Ferse an über meine Fußsohle, langsam, aber mit Druck bewegte sie sich der Fußsohle entlang, es war erstaunlicher weise ein wohltuendes Gefühl, die Feuchtigkeit seiner Zunge kühlte meine Fußsohle, nun um schleckte seine Zunge vorsichtig meine Zehen, jede Zehe einzeln liebkoste er mit seiner Zunge, ich kam ins Träumen, und konnte mich nicht mehr aufs fernsehen konzentrieren, sonder nahm seine liebliche Liebkosung dankbar entgegen, wenn seine Zunge gerade zwischen meinen Zehen war drückte ich sie vorsichtig zusammen so das seine Zunge nur langsam entweichen konnte, es wurde ein romantisches treiben, er schob seine Zunge zärtlich zwischen meine Zehen und ich ich hielt sie sanft fest, so das er sie nur langsam raus zog. Zum Schluss küsste er mir noch liebevoll meine Zehen und wir gingen zu Bett. Ich kann nur für mich sprechen, ich bin froh ihn gefunden zu haben und er ist nun nicht nur zu meinen Füßen zärtlich sonder ins gesamt viel romantischer geworden und wir kuscheln sehr viel zusammen und erleben vieles gemeinsam.
Eure Susi
Reply With Quote
  #2  
Old 09-25-2012, 9:55 AM
Memphi's Avatar
Memphi Memphi is offline
Registered User
 
Join Date: Jul 2003
Posts: 4
Eine wirklich schöne Geschichte.
Danke
Reply With Quote
Reply

Tags
smell feet

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump

All times are GMT -8. The time now is 4:15 PM.

Copyright ©2000 – MistressDestiny.com. All rights reserved.

Powered by vBulletin® Version 3.7.4
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.