#1  
Old 06-21-2015, 1:18 PM
fussriecher's Avatar
fussriecher fussriecher is offline
Registered User
 
Join Date: Oct 2002
Posts: 194
Der Allergiker

Der Allergiker

Jutta Jüssgen, Studentin der Psychologie studierte jeden Tag die Anzeigenblätter einen Nebenjob zu finden. Immer wieder fiel ihr eine Anzeige auf in der eine Betreuerin stundenweise gesucht wurde.
Nur das gebotene, unsinnig hohe Gehalt ließ sie an der ernsthaftigkeit der Anzeige zweifeln.
Hier schien ein Komma versehentlich verrutscht.
Doch in der nächsten Woche fand sie dieselbe Anzeige erneut abgedruckt.
“Serdlefsky” so eine Dame die das Telefon abhob nach dem Jutta nach langem Überlegen und Zögern die Nummer gewählt hatte.
“Hallo, Serdlefsky, wer ist denn da?”
“Ja, Jüssgen und ich melde mich auf Ihre Anzeige oder ist die Stellung schon vergeben?”
“Nein, nein aber es ist nicht so einfach. Mein Mann ist pflegebedürftig und da suche ich halt jemand der
mir zwei, drei mal die Woche den Rücken frei hält”
“Aber bei der Bezahlung, da ist doch sicherlich das Komma falsch” so Jutta.
“Nein, das geht schon in Ordnung” so Frau Serdlefsky.
Am nächsten Nachmittag, es war ein Sonntag machte sich Jutta auf den weg. Ein Fußweg von zehn Minuten den Berg hinauf und sie stand vor einem wunderschönen Gebäude dessen Adresse Frau Serdlefsky ihr am Tage zuvor genannt hatte.
“Mein Gott, Sie sind aber hübsch” so Frau Serdlefsky Jutta ins Haus bittend.
“Hilda bitte servieren gleich Kaffee und Gebäck” Frau Serdlefksy zu einer Hausangestellten.
“Bitte nehmen Sie doch Platz, wissen Sie mein Mann, aber setzen Sie sich doch, leidet an einer entsetzlichen Krankheit. Bitte nehmen Sie doch Kaffee und der Kuchen vom besten Konditor der Stadt, bitte, greifen Sie nur zu.”.
So hatte sich Jutta nie ein Vorstellungsgespräch vorstellen können, empfangen zu werden wie eine Herzogin.
“Mein Mann, wissen Sie ist nervlich vollkommen zerrüttet. Wir lebten, durch seinen Beruf bedingt jahrzehntelang in den Tropen Südostasiens und dort infizierte er sich mit dem Virus einer heimtückischen Krankheit für die die Ärzte keine Heilung fanden. Außerdem befiel ihn eine Allergie gegen alle Textilfasern verursacht durch Milben. All diese Infekte wirken sich äußerst schädigend auf sein Gehirn aus und er kann das Bett kaum und das Haus überhaupt nicht mehr verlassen“.
“Welch eine Krankheit ist denn das an der Ihr Mann leidet?” “Kommen Sie ich werde es Ihnen gleich erklären” so Frau Serdlefsky die Jutta bat ihr zu folgen.
Das Ambiente des geräumigen Hauses übte einen tiefen Eindruck auf Jutta aus und ihr war jetzt schon klar den Job unter allen Umständen annehmen zu wollen.
“Hier bitte, das Zimmer meines Mannes” als Frau Serdlefsky die Türe öffnete.
“Was ist das denn” Jutta sich kichernd die Hände vor ihr Gesicht haltend.
“Ich glaube es nicht, was ist das? Was macht ihr Mann da?”
“Ach Vera, Du bist noch da? Das ist meine Tochter aus erster Ehe.” Frau Serdlefsky die Damen einander vorstellend.
“Warum hat denn Ihr Mann die Füße Ihrer Tochter im Gesicht? Und was für merkwürdiges Bettzeug?” Jutta fragend.
“Ja ich sagte Ihnen ja vorhin schon das mein Mann an einer merkwürdigen Krankheit leidet. Er ist süchtig danach an verschwitzten Damenfüßen zu riechen., aber das hat ja mit Ihnen nichts zu tun”.
Wieder hielt sich Jutta die Hände vor ihr Gesicht um aus ihren geblähten Backen nicht laut lachend
heraus zu prusten.
“Meine, meine, also wissen Sie meine Stinkefüße würde Ihr Mann bestimmt auch nicht aushalten” so Jutta lachend.
Laut jammernd und stöhnend regte sich Herr Serdlefsky nach diesem Ausspruch Juttas in seinem Bett.
“Nein, darum geht es ja auch nicht. Sie sollen nur zwei oder dreimal die Woche zur Beaufsichtigung kommen” so Frau Serdlefsky erklärend.
Vera hatte sich mittlerweile verabschiedet und Frau Serdlefsky bat Jutta erneut in den Salon.
Hoch erregt, war es für sie klar sich den Job unter allen Umständen zu angeln.
“Ich würde Ihnen auch noch mal fünfzig drauflegen wenn Sie daran interessiert wären” Frau Serdlefsky Jutta bittend ansehend.
“Ja, ja, aber was ist das für rotes Bettzeug in dem Ihr Mann schläft?" So Jutta interessiert.
“Gummi, das ist Gummi, ein Gummibett alles andere verursacht meinem Mann auf Grund seiner Allergie höllische Qualen”.
“Und Ihr Mann onaniert beim Fußriechen im Gummibett?”
Frau Serdlefskys Gesicht verfinsterte sich etwas ob dieser Frage.
“Dieses Wort das Sie da eben gebrauchten finde ich nicht als angebracht. Natürlich ist mein Mann auf Grund seiner Krankheit nicht in der Lage zum Sexualverkehr. Ich möchte es mal so beschreiben, er reibt das Gummi in seinem Bett einfach nur nass. Verstehen Sie das?” so Frau Serdlefsky.
“Ja natürlich, entschuldigen Sie bitte. Nass reiben sonst nichts ” Jutta immer noch belustigt.
Man ward sich einig und so konnte Frau Serdleflsky ihren musischen und künstlerischen Neigungen in vollem Umfang nachgehen denn Jutta war sehr zuverlässig und fast immer bereit auch kurzfristig Herrn Serdlefsky zu betreuen. Diese leichte Arbeit brachte ihr zudem ein fürstliches Honorar ein.
“Ach Jutta bitte, dürfte ich Sie einen Augenblick sprechen?” so Frau Serdlefsky von einer Opernpremiere am späten Abend heimkehrend.
“Bitte verstehe Sie mich nicht falsch, ich bin äußerst zufrieden mit Ihren Diensten, Ihrer zuverlässigkeit aber mir ist aufgefallen das dass Gummibett meines Mannes immer extrem eingenässt ist wenn Sie ihn beaufsichtigt hatten.
Der schwimmt regelrecht in den Gummilaken nach Ihren Besuchen. Wie kommt das nur?"
"Ja das kann ich Ihnen jetzt so auch nicht beantworten" so Jutta verlegen antwortend.

"Würden Sie mir bitte mal einen Gefallen tun?”
“Ja gerne, was denn?”
“Ich möchte gerne mal Ihre Füße sehen”
In Juttas Kopf pochte plötzlich das Blut. Es würde hier jetzt einen Eklat, einen Zusammenstoß der übelsten Art geben.
“Frau Serdlefsky bitte, Ihr Mann hat gebittet und gebettelt mich angefleht meine Füße riechen zu dürfen
und hier bitte” Jutta aus ihren Schuhen schlüpfend Frau Serdlefsky ihre Füße zeigend.
“Oh mein Gott, meine Güte wie kann man nur solch schöne Zehen haben” Frau Serdlefsky niedersinkend und Juttas Füße küssend.

Und sie hatten noch viel Spaß all die Jahre !

©fts 2015
__________________
only feettoesniffers authentic pics

Last edited by fussriecher; 06-21-2015 at 2:16 PM.
Reply With Quote
Reply

Thread Tools
Display Modes

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is On
HTML code is Off
Forum Jump

All times are GMT -8. The time now is 9:37 PM.

Copyright ©2000 – MistressDestiny.com. All rights reserved.

Powered by vBulletin® Version 3.7.4
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.